Sie sind hier:

Beispiel

Lebensversicherungen 2015

Allgemein:

Startseite

Impressum

Beispiele

Beispiel Kapitalverlust bei Versicherungssparen Jeden Tag kann man in der Webung sehen und hören, daß man beim Sparen mit Versicherungen sein Geld sehr gewinnbringend anlegen kann. Tatsächlich ist aber der Unterschied zwischen dem prognostiziertem Gewinn und dem tatsächlichen Gewinn gewaltig.

Lebensversicherungen 2015 Verlust in jeder Hinsicht Wir möchten Ihnen wieder an aktuelles Beispiel einer Erlebensversicherung mit einer Laufzeit von 10 Jahren zeigen. Die Versicherung wurde 2004 abgeschlossen. Man bekommt...

Sie bekommen Geld von ihrer Lebensversicherungen?

Jetzt, ja jetzt bekommt man noch Geld von der Lebensversicherungen. Aber genau so wie die Banken haben auch diese kein Geld mehr. Über die tatsächliche Vermögenslage geben die Versicherungen keine Auskunft.
Aber eines ist sicher. In den nächsten 10-15 Jahren werden ca. 30% aller Lebensversicherungsgesellschaften in Konkurs gehen.

Lebensversicherungsgesellschaften nehmen jetzt 20 mal so viel Geld ein, als sie ausbezahlen müssen. In 20 Jahren wird das dann ca. 2/1 sein. Ab diesem Zeitpunkt werden ca. 60% aller Lebensversicherungsgesellschaften bankrott sein.

Der Staat verletzt seine Aufsichtspflicht!

Der Staat verletzt seine Aufsichtspflicht bei Lebensversicherungsgesellschaften!
Würde der Staat seiner Pflicht nachkommen und diese Gesellschaften genauer kontrollieren so würden bereits heute viele schließen müssen.
Aber vermutlich werden hier schon die richtigen Beträge an gewisse Personen fließen, damit so etwas nicht passiert.

Der Crash der Lebensversicherungen

Hier ein Interessanter Buchtip zu diesem Thema
Die enttarnte Lüge von der angeblich sicheren Vorsorge !!
Brechen unsere Lebensversicherungen zusammen? Gehören auch Sie zu den vielen Millionen Menschen, die eine Lebensversicherung abgeschlossen haben und trotz der schweren Wirtschafts- und Finanzkrise immer noch fest daran glauben, dies sei eine "sichere" Kapitalanlage? Dann sollten Sie dieses Buch lesen! Es geht immerhin um Ihr Geld. Michael Grandt hat die deutschen Lebensversicherungen unter die Lupe genommen. Er deckt auf: Vor dem Hintergrund der Finanzkrise werden einzelne Versicherungsgesellschaften mittel- bis langfristig zusammenbrechen. Denn sie haben jetzt schon weite Teile ihrer Rücklagen aufgelöst, um ihren Kunden derzeit noch die Verzinsung des Sparanteiles gewährleisten zu können. Darüber hinaus sind ihre ehemals als "sicher" angelegten Kapitalanlagen keinesfalls mehr sicher.

Viele Lebensversicherungen müssen an ihre Reserven gehen ' sie leben von der Substanz. Der Autor untermauert seine provokative These vom drohenden Crash vieler Lebensversicherungen mit Fakten, Quellen und Belegen, die nicht wegzudiskutieren sind. Michael Grandt geht der zentralen Frage nach, wie die Konzerne das Geld ihrer Kunden angelegt haben. Daraus ergeben sich weitere: - Wie "sicher" sind Lebensversicherungen? - Wie hat sich die Rendite entwickelt?- Warum erhalte ich den Garantiezins nur auf den Sparanteil und nicht auf meinen gesamten Monatsbeitrag? - Wie lange können die Versicherungen den Garantiezins überhaupt noch erwirtschaften?- Wie stark sind die Finanzreserven der Versicherer schon geschmolzen?- Wie hoch sind die Stornoquoten der Lebensversicherer und wie hat sich das Neugeschäft entwickelt?- Welche Versicherungskonzerne stehen bereits auf der "Kippe"?- Ist es sinnvoll, eine Lebensversicherung zur Tilgung eines Immobiliendarlehens zu verwenden?-Verschleiert die staatliche Finanzaufsicht unbequeme Fakten?- Wie sieht es mit unserer Altersvorsorge aus?- Droht der deutsche Staatsbankrott?Diese Fragen und viele andere beantwortet der Autor spannend und informativ. Aber auch über die anderen Säulen der Altersvorsorge, etwa die gesetzliche Rentenversicherung, Pensionen, Riester- und Rürup-Rente, Versorgungswerke und Betriebsrenten klärt Michael Grandt auf. Dieses Sachbuch will keinesfalls Hysterie oder Panik verbreiten. Es hinterfragt vielmehr die Werbeaussagen der Branche, beleuchtet die Fakten und überprüft Aussagen auf ihren Wahrheitsgehalt. Es liefert wichtige Informationen, die jeder kennen sollte, der eine Lebensversicherung abgeschlossen hat.